Vorauszahlungen einrichten

Vorauszahlungen

Vorauszahlungen einrichten

Vorauszahlungen sind Zahlungen, die vor der endgültigen Rechnungslegung über Verkaufs- oder Einkaufsvorauszahlungsaufträge gebucht werden. Die Gründe für eine Vorauszahlung können vielfältiger Natur sein – vielleicht benötigen Sie ja eine Sicherheitsleistung, bevor Sie Artikel auf Bestellung herstellen oder um die halbe Welt senden. Oder Ihr Kunde nimmt es bekanntermaßen mit der Zahlungsmoral nicht so genau. Mit der Vorauszahlungsfunktionalität können Sie von Kunden geforderte Vorauszahlungen in Rechnung stellen und einziehen sowie umgekehrt, Anzahlungen an Lieferanten überweisen. So wird immer sichergestellt, dass alle Zahlungen gegen eine Rechnung gebucht werden.

Damit Vorauszahlungen korrekt funktionieren, müssen Sie an 4 Stellen Einstellungen vornehmen:

  • Erstellen der notwendigen aktiven und passiven Vorauszahlungskonten in der FiBu (so nicht schon vorhanden)
  • Versorgen der entsprechenden Positionen in der Buchungsmatrix
  • Versorgen der zuvor erstellten Nummernserien in den Einstellungen ‚Debitoren & Verkauf‘ sowie ‚Kreditoren & Einkauf‘ (jeweils für Rechnung und Gutschrift).
  • Setzen der Vorauszahlungsprozentsätze für Artikel, Kunden und Lieferanten

Die Anzahl und die Struktur der Sachkonten richtet sich nach Ihren internen Richtlinien, für die Buchungsmatrix benötigen Sie wie gesagt mindestens zwei. Eine weitere Aufteilung gemäß den möglichen Positionen in der Buchungsmatrix richtet sich nach Ihrem Informationsbedarf.

Buchungsmatrix Vorauszahlung
Vorauszahlungsnummern verkauf
Vorauszahlungsnummern einkauf

Für die Festlegung der Vorauszahlungsprozentsätze bei Artikeln gibt es in der Artikelkarte im Menü unter ‚Zugehörig‘ – ‚Einkauf’/ ‚Verkauf‘ jeweils ‚Vorauszahlungsprozentsätze‚. Ähnlich wie bei Sonderverkaufspreisen oder Sonderrabatten können hier Kombinationen von einzelnen Debitoren, allen Debitoren oder Debitorenpreisgruppen und Artikeln mit einem Vorauszahlungsprozentsatz hinterlegt werden (analog für Kreditoren). Über Wegnahme der Filter können hier alle Artikel bearbeitet werden.

Artikel Vorauszahlungs%

Für Kunden oder Lieferanten kann über die jeweilige Stammdatenkarte ein genereller Prozentsatz für Vorauszahlungen definiert werden, dieser ist unabhängig von den zuvor gezeigten Einstellungen, kommt in der Reihenfolge aber auch zuletzt.

Vorauszahlung Debitor

Um für überschneidende Angaben zur Vorauszahlung den richtigen Prozentsatz zu finden, geht Business Central in nachstehender Reihenfolge vor (die Prozentsätze von Kunden- oder Lieferantenkarte werden in den Belegkopf übertragen):

  1. Der hinterlegte Prozentsatz für die Kombination Artikel/Debitor (Kreditor)
  2. Der hinterlegte Prozentsatz für die Kombination Artikel/Debitorenpreisgruppe (Kreditorenpreisgruppe)
  3. Der hinterlegte Prozentsatz für die Kombination Artikel/alle Debitoren (Kreditoren)
  4. Der hinterlegte Prozentsatz im Einkaufs- oder Verkaufskopf.
Weiterführende Links zu diesem Thema:

Vorauszahlungen einrichten (link)
Exemplarische Vorgehensweise: Einrichten und Fakturieren von Verkaufsvorauszahlungen (link)


Disclaimer: Wir wissen viel aber nicht alles und Fehler können passieren. Wenn Sie daher einen solchen finden – schreiben Sie uns bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.