Business Central – Katalogartikel

Dies ist einer jener Punkte, wo die deutsche Bezeichnung “Katalogartikel” nicht nur mehr Sinn macht als die englische, sondern auch einen weit verbreiteten Irrtum verhindert der aufgrund des englischen Titels “Nonstock Items” passiert (wobei das im Englischen teilweise schon behoben wurde).

Katalogartikel

Katalogartikel

Dies ist einer jener Punkte, wo die deutsche Bezeichnung “Katalogartikel” nicht nur mehr Sinn macht als die englische, sondern auch einen weit verbreiteten Irrtum verhindert der aufgrund des englischen Titels “Nonstock Items” passiert (wobei das im Englischen teilweise schon behoben wurde).

Ein Katalogartikel existiert nicht im Bestand und kann weder verkauft noch angeboten werden sondern ist tatsächlich ein Katalogeintrag der bei Bedarf in einen echten Artikel (egal ob lagerführend oder nicht) umgewandelt werden kann. Die Verwendung von Katalogartikeln macht daher nur dort Sinn, wo man relativ einfach Informationen von Herstellern oder Lieferanten übernehmen möchte aber erst im tatsächlichen Verkaufsfall die erweiterten Informationen für den eigentlichen Artikel erfassen will.

Katalogartikel Einrichtung

Katalogartikel Einrichtung

Wenn man Katalogartikel tatsächlich verwenden will dann muss man zuerst die Katalogartikel Einrichtung durchzuführen. Hier wird allerdings nur ein Nummernformat und das zugehörige Trennzeichen aus einer Liste ausgewählt.

Wozu ist das notwendig? Ganz einfach – weil bei der Umwandlung in einen echten Artikel das System eine Artikelnummer erzeugen muss. Diese wird über diese Einstellung hier definiert. Selbstverständlich können Sie diese, wenn man will vorläufige, Artikelnummer in eine in ihr Schema passende Nummer umwandeln. Allerdings stellt sich die Frage ob der zusätzliche Aufwand insgesamt gerechtfertigt ist.

Katalogartikel

Katalogartikel

Allgemein

Lfd. Nr.

Die Nummer des Katalogartikels, wie üblich entweder aus einer Nummernserie automatisch erstellt oder von ihnen manuell eingegeben. Allerdings spielt diese Nummer später absolut keine Rolle mehr, sie ist ein reines Ordnungskriterium.

Herstellercode

Wählen Sie hier aus einer sehr einfachen Liste den Hersteller für diesen Artikel aus. Entsprechende Berechtigung vorausgesetzt, können Sie hier auch einen Hersteller direkt anlegen.

Kreditorennummer

Wählen Sie hier aus der bekannten Liste den Lieferanten des Artikels aus.

Beachten Sie bitte, dass keines der hier angeführten Felder ein Pflichtfeld ist (mit Ausnahme der laufenden Nummer ganz am Anfang natürlich) aber zumindest die Kreditorennummer und der Artikelvorlagencode bei der Umwandlung zu einem echten Artikel abgefragt werden.

Kreditoren Artikelnummer

Erfassen Sie hier die Artikelnummer beim Lieferanten. Diese sollte allerdings bei einem Import mitgeliefert werden weil Sie ja sonst Probleme beim Bestellen hätten.

Artikelnummer

Dieses Feld ist nicht beschreibbar und stellt nach Umwandlung die Artikelnummer da.

Beschreibung

Hier wieder eines jener Dinge die mich maßlos ärgern weil es keinen Grund dafür gibt: dieses Feld wird zu Artikelbeschreibung umgewandelt, steht aber nicht da wo man es erwarten würde, also direkt am zweiter oder dritter Stelle sondern eben erst hier. Natürlich ist es nicht schwierig dieses Feld zu verschieben (mittlerweile nicht mehr…) aber dieser Aufwand wäre nicht notwendig wenn jemand mitgedacht hätte. Die Länge dieses Feldes beträgt 100 Zeichen.

Einheit

Wählen Sie hier die Basiseinheit des Artikels aus.

Korrigiert am

Dieses Feld ist wie immer nicht beschreibbar und zeigt Ihnen die letzte Änderung des Datensatzes.

Fakturierung

Listen EK-Preis

Hier können Sie den Listen-Einkaufspreis für diesen Artikel erfassen.

Vereinbarter EK-Preis

Wenn Sie bereits eine Vereinbarung über den tatsächlichen Einkaufspreis haben dann können Sie diesen hier eintragen.

VK-Preis

Hier wäre beispielsweise Platz für einen Standard Verkaufspreis.

Bruttogewicht, Nettogewicht

Selbsterklärend würde ich meinen.

Artikelvorlagencode

Wie bereits erwähnt ist dieses Feld zwar kein Pfllichtfeld aber notwendig, wenn Sie einen Katalogartikel in einen echten Artikel umwandeln wollen. Wählen Sie eine Artikelvorlage aus der Liste aus, diese wird dann bei der Umwandlung zum eigentlichen Artikel verwendet. Zum den Artikelvorlagen komme ich im nächsten Beitrag.

Weiterführende Links zu diesem Thema:

Arbeiten mit Katalogartikeln (link)
Arbeiten mit Artikelarten (link)


Disclaimer: Wir wissen viel aber nicht alles und Fehler können passieren. Wenn Sie daher einen solchen finden – schreiben Sie uns bitte.